sporthelfer logoSeit dem Schuljahr 2016/2017 bietet die Gesamtschule Ibbenbüren im Rahmen des gebundenen Ganztages eine Sporthelfer-Ausbildung an. Diese wird von der Lehrkraft Nadine Schrameyer durchgeführt.

Die Sporthelfer-Ausbildung ist ein Qualifizierungsangebot unterhalb der 1. Lizenzstufe im Landessportbund NRW und wird damit in den Bereich der Vorstufenqualifikation zugeordnet.

Sie qualifiziert Schülerinnen und Schüler (13-17 Jahre) für die sportliche und außersportliche Arbeit mit Kindern in Schule und Sportverein. Mit dem Sporthelfer-Zertifikat sind sie berechtigt, die Sport- und Jugendgruppen in der Schule aber auch im Verein qualitativ zu begleiten. Insgesamt umfasst die Ausbildung ca. 35 Lerneinheiten, in denen es u.a. um Sicherheitsaspekte, Umgang mit Konflikten, Fairness, Aufbau von Sportstunden, Turnierformen sowie gerechte Gruppeneinteilung geht. Ein weiterer Bestandteil ist eine vierwöchige Hospitationsphase, in der die angehenden SporthelferInnen vier Mal an einem Training im Sportverein als HelferIn teilnehmen.

Im Schulleben der Gesamtschule Ibbenbüren werden sich die Sporthelferinnen und Sporthelfer in der Zukunft in folgenden Aufgabenfeldern etablieren:

  • als Hilfskräfte oder eventuell in Leitungsfunktion in AGs
  • in der Planung und Betreuung der Pausensportangebote sowie Spieleausleihe von Kleingeräten in den Pausen
  • Mitplanung, Organisation und Hilfe bei der Durchführung von schulischen Sportveranstaltung wie zum Beispiel dem Mattenölkerballturnier der Jahrgänge 5 und 6 sowie dem Schulsportfest wie Pausenliga

Hilfe bei schulübergreifenden Sportveranstaltungen