Religion und Musik zum Anfassen

IMG 6954Neue Instrumente kennenzulernen kann ja durchaus anstrengend sein, wenn sie nur auf Arbeitsblättern oder Bildern zu sehen sind. Und auch ein Kirchenraum ist nur bedingt spannend, wenn der Grundriss und einige Fotos zu sehen sind.

Aus diesem Grunde haben sich die Klassen 6c und 6d gemeinsam mit Religionslehrerin Frau Schiller und Musiklehrer Herrn Bodde auf den Weg in die Mauritiuskirche gemacht, um dort den Kirchenraum und das Gebäude zu erkunden („Was ist eigentlich oben auf dem Turm der Kirche?“) und um die Orgel zu besichtigen.

Ist „besichtigen“ jetzt tatsächlich eine gute Vokabel? Ja – denn auch ein Blick IN die Orgel war möglich, und nicht wenige Kinder waren völlig überrascht, wie viel Technik (Pfeifen, Abstrakten, Windladen, Gänge, Treppen, ...) in so einer großen Orgel sind.Auch im Kirchenraum gab es viel zu entdecken – welche Instrumente gibt es dort (z.B. in den Händen der Figuren oder auf Bildern? Wo stehen überall Kerzen (und warum)? Diese und viele weitere Fragen waren Teil der Kirchen-Rallye.

So ging die Doppelstunde Religion-Musik unheimlich schnell „rum“.